Angebote zu "Personal" (1.149 Treffer)

Motivation, Leistungsbereitschaft und Zufrieden...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e.V., Sprache: Deutsch, Abstract: Primäres Ziel der Arbeit ist die Erfassung der gegebenen Arbeitssituation und der Arbeitsfaktoren, welche bei den päd. Fachkräften Zufriedenheit bzw. Unzufriedenheit auslösen. Dies soll erreicht werden durch die Zuordnung von Faktoren, u.a. Gehalt, Anerkennung und Tätigkeit, zu den Hygienefaktoren und Motivatoren (Zwei-Faktoren-Theorie nach Herzberg, Erläuterungen s. Kapitel 2 Grundlagen). Auf dieser Basis sollen Ansätze zur Sicherung der Leistungsbereitschaft des päd. Fachpersonals aufgezeigt werden. Sekundäres Ziel ist die Bestätigung der folgenden forschungsleitenden Annahme: Das Gros der päd. Fachkräfte ist zur Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen vorrangig intrinsisch motiviert. Neben hervorragenden päd. Kompetenzen, bedarf es zur Realisierung qualitativ hochwertiger Arbeit, vornehmlich angemessener und stabiler Arbeitsbedingungen6 sowie einer förderlichen Arbeitsumgebung. Aufbau der Arbeit: Zum Verständnis dieser Arbeit ist es zunächst erforderlich, in Kapitel 2, Grundlagen, die Begriffe Motivation und Arbeitszufriedenheit zu erörtern sowie den Inhalt der Zwei-Faktoren-Theorie nach Herzberg zu erläutern. Diese wird in einem späteren Kapitel zur Ermittlung der Arbeitszufriedenheit (AZ) von Bedeutung sein. In Kapitel 3 werden wesentliche Rahmenbedingungen in den Institutionen der Frühpädagogik dargestellt, um dem Leser einen Einblick in die hier relevanten strukturellen Gegebenheiten zu vermitteln. Die aussagekräftigsten Faktoren hochwertiger pädagogischer Arbeit werden aufgezeigt. Außerdem bedarf es einer Darstellung der neuen Anforderungen aus den Bildungsplänen der Länder und den althergebrachten Aufgaben von Kitas.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Motivation von Mitarbeitern. Auswirkungen des F...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,7, Fachhochschule des Mittelstands, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit befasst sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Motivation von Mitarbeitern und legt die verschiedenen Führungsstile da. In der Arbeit werden verschieden Thesen beschrieben und Rückschlüsse gezogen wie man welchen Mitarbeiter am besten motivieren kann. Zunächst werde ich die ex- und intrinsische Motivation nach Barbuto sowie die Grundmotive nach McClelland darlegen. Anschließend werde ich auf die verschiedenen Theorien bezüglich des Führungsstils eingehen. Hierzu habe ich das Modell von Tannenbaum, das Drei-Phasen-Modell nach Kurt Lewin und den situativen Führungsstil nach Hersey und Blanchard genutzt. Nach der Vorstellung beider Themen werde ich anhand der vier Reifegrade und aller zuvor dargelegten Theorien herausfiltern, für welchen Mitarbeiter welcher Führungsstil am besten anzuwenden ist. Abschließend werde ich mit Job Enlargement und Job Enrichment zwei moderne Herangehensweisen schildern, mit denen man die Motivation von Mitarbeitern steigern kann.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Motivation versus Motivierung. Wege der Mitarbe...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Überleben und der Erfolg eines Unternehmens hängen von verschiedenen Faktoren ab. Der wichtigste ist der Mitarbeiter. Mit ihm steht und fällt das Unternehmen. Dabei fühlen sich viele Mitarbeiter unterfordert und demotiviert. In einer groß angelegten Untersuchung amerikanischer Arbeitnehmer erklärte die Mehrheit von 75 Prozent der Angestellten, dass sie weitaus mehr leisten könnten, als dies gegenwärtig der Fall sei. Wie schafft man es also, Mitarbeiter zu motivieren? Dazu gibt es viele Anreizmodelle und Theorien. Sprengers Theorie besagt, dass alles Motivieren demotivierend sei. Für ihn ist Motivierung Fremdsteuerung und somit Manipulation. Beide Seiten müssen daher betrachtet werden, sowohl die Führungskraft und der Mitarbeiter. So stehen Unternehmen vor einer doppelten Herausforderung. Zu einem die Persönlichkeit der Führungskraft, die den Mitarbeiter auf seine unterschiedlichen Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen motivieren soll. Sprenger geht davon aus, dass man Führen nicht lernen kann, wenn man es auf Tricks reduziert und vor allem die tragende Voraussetzung, nämlich die Einstellungen, Werthaltungen, Prägungen, kurzum die Persönlichkeit der Führungskräfte außer Acht lässt. Jeder Mensch hat individuelle Motivatoren. Deswegen werden einige Angestellte von Anreizen nicht motiviert. Anderen wiederum motivieren diese. In der folgenden Arbeit geht es um die Motivation von Mitarbeitern und wie man die Motivierung durch äußerliche Anreize langfristig schaffen kann. Dementsprechend richtet sich die Motivation der Arbeit darauf herauszufinden, ob sich Mitarbeiter überhaupt motivieren lassen. Das Ziel ist, verschiedene Möglichkeiten der Motivationsanreize aufzuzeigen, um Mitarbeiter langfristig zu motivieren und sie so, letztlich an das Unterhemen zu binden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Globale Anreizsysteme zur Motivations- und Effi...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 5,6 / 6,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gedanke, dass die Zufriedenheit der Mitarbeiter der Schlüssel zum Erfolg ist, rückte in den letzten Jahrzehnten für Unternehmen immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Der Grund für diesen Trend lässt sich vor allem auf die Veränderung durch den Wandel unserer Gesellschaft, welche sich von einer Industriegesellschaft hin zu einer kommunikationsintensiven Dienstleistungsgesellschaft entwickelt hat, zurückführen. Früher galt der Fokus der Unternehmen mehr der Produktherstellung und nicht der Wahrnehmung des Menschen als ein Wesen mit Bedürfnissen. Parallel zu diesem Trend entwickelten sich die Mitarbeiter zunehmend zu einer entscheidenden Erfolgsvariable. Durch die Veränderungen in den Produktionsprozessen nahmen nämlich auf der einen Seite die körperlichen Belastungen ab, andererseits stieg die psychische Belastung der Mitarbeiter beispielsweise durch hohen Zeitdruck, einer zu hohen Verantwortung oder gar einer Überforderung durch die Arbeitsmenge drastisch. Ein daraus resultierender Anstieg von Fehlzeiten, einer erhöhten Fehlquote und deutliche Leistungsdefizite stellen nicht nur eine Problematik für die Mitarbeiter, sondern auch für das Unternehmen dar. Bei Betrachtung der Arbeitszufriedenheit auf Europaebene lässt sich dies erkennen. Die Durchschnittsbewertung bezüglich Arbeitszufriedenheit liegt bei 5,5 von 10, während Österreich gemeinsam mit Deutschland das Schlusslicht bildet. Im Gegensatz zu diesem Resultat geben 70% der Amerikaner an, mit der vorhandenen Work-Life-Balance mehr als zufrieden zu sein. Um diese Gefahr der Arbeitsunzufriedenheit zu meiden, ist eine richtige Gestaltung der Unternehmenskultur mit entsprechenden Anreizen von essentieller Bedeutung, wobei das unternehmerische Ziel der Gewinnmaximierung, aber auch die Bedürfnisse und Interessen von Mitarbeitenden nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Forschungsfrage: Wie lassen sich attraktive Anreizsysteme global im Vergleich zu Vorarlberg so gestalten, dass eine Motivations- und Effizienzsteigerung auf Mitarbeiterebene herbeigeführt wird? Zu Beginn wird zunächst einmal der Motivationsprozess, die intrinsische und extrinsische Motivation und die Bedürfnispyramide nach Maslow erläutert. Anschließend wird auf die Umsetzung des betrieblichen Anreizsystems der global agierenden Firma Omicron in Vorarlberg eingegangen, bevor dann das weitere Augenmerk auf den globalen Unternehmensmarkt gelegt wird.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Motivations- und Anreizsysteme im Unternehmen a...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2, , Sprache: Deutsch, Abstract: Motivation, die Kunst sich und andere anzuleiten, zu führen, Ziele zu setzen und Erfolge zu erreichen waren und sind zu allen Zeiten der Erfolgsgarant Nummer eins. Jeder Mitarbeiter vermag viel in Bewegung zu setzen, Anstrengungen auf sich nehmen, umfassende Ziele zu erreichen, wenn seine Motivation nur groß genug ist. Im Folgenden wird daher ein Überblick zu gängigen Motivations- und Anreizsystemen zur Motivationssteigerung der Mitarbeiter eines Unternehmens gegeben. Betrachtet werden dabei der Faktor des Lohns, SOzialleistungen sowie Beispiele für wirksame Personalentwicklungsmaßnahmen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Theoretische Grundlagen zur Motivation von Mita...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Hochschule Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Motivationsansatz liegt in der Tatsache begründet, dass das menschliche Verhalten durch latente, zeitlich relativ unveränderliche Bedürfnisse bestimmt wird, die durch innere und äußere Anreize aktiviert werden können. Die Motivation dient also als Voraussetzung für ein zielorientiertes Verhalten, ist demnach Grundlage menschlichen Handelns und deshalb besonders für die Unternehmensführung ein wichtiger und nicht zu vergessender Faktor. Möchte man sich - in Funktion der Unternehmensleitung - mit der Frage auseinander setzen, warum manche Menschen engagiert sind und Höchstleistungen erbringen, andere Menschen wiederum nicht, so muss man sich mit der Motivation dieser Menschen beschäftigen. Anders ausgedrückt hängt die Motivation von vielen verschiedenen Faktoren ab, und es reicht keinesfalls aus nur dafür zu sorgen das ein Mitarbeiter hoch motiviert ist, sondern es muss auch die Möglichkeit bestehen, dass ein Mitarbeiter seine eigenen Fähigkeiten präsentieren und vor allem weiterentwickeln kann. Diese Arbeit behandelt die Grundlagen der Motivation anhand einiger ausgewählter Theorien sowie deren Bezug auf die Unternehmensführung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Gamification als Instrument zur Motivations- un...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,7, Fachhochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bachelorarbeit befasst sich mit einem neuen Instrument zur Motivations- und Produktivitätssteigerung von Menschen. Es wird zuerst vornehmlich mit Hilfe der Forschungen von Lutz von Rosenstiel und dem Ehepaar Kleinbeck gezeigt, dass das Verhalten und die Handlungen von Menschen durch die bewusste Gestaltung von Anreizen und Motivationspotenzialen von außen beeinflusst werden können. Ein neues Instrument, das diese Beeinflussung zugunsten des Anwenders ermöglichen soll, ist Gamification. Dabei handelt es sich um die Übertragung von typischen Spielelementen in spielfremde Umgebungen. Um seine Funktionsweise zu erklären, wird herausgestellt, welche Bausteine ein gutes und fesselndes Computerspiel ausmachen. Daraufhin wird anhand von Beispielen gezeigt, wie diese Elemente schon jetzt in spielfremden Umgebungen eingesetzt werden, um das Verhalten von Menschen in ihrer Freizeit zu beeinflussen. Hauptaugenmerk wird allerdings auf die Enterprise Gamification gelegt, die sich mit der Integration von Spielelementen im Unternehmenskontext beschäftigt. Besondere Beachtung finden in diesem Zusammenhang die Voraussetzungen, die dieses Instrument zur Motivationssteigerung ermöglichen. Doch auch die damit verbundenen zu überwindenden Herausforderungen werden in dieser Bachelorarbeit beleuchtet. Mithilfe von Beispielen aus der Praxis werden die Vorteile, aber ebenso die Nachteile der Enterprise Gamification sowohl für das Unternehmen, als auch für dessen Mitarbeiter herausgearbeitet und gegenübergestellt. Auf Grundlage dieser Darstellungen, wird abschließend ein Blick in die Zukunft der Enterprise Gamification gewagt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Auswirkungen auf die Motivation älterer Mitarbe...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zielsetzung dieser Arbeit ist die Beantwortung der Frage, wie sich Veränderungen des Aufgabengebiets auf die Motivation von älteren Mitarbeitern auswirken. Weiterhin sollen nicht nur die möglichen Auswirkungen herausgearbeitet, sondern auch ein Ausblick zu gegeben werden, was weitere zukünftige Aufgabenstellungen und Herausforderungen bezüglich dieser Thematik sein können. Dazu zählt auch, wie man im Rahmen des Personalmanagements bestmöglich reagieren kann. Die demografische Entwicklung in Deutschland ist eine Herausforderung für eine Vielzahl von Bereichen innerhalb der Gesellschaft. Auch die Beschäftigungsentwicklung innerhalb vieler Unternehmen ist hiervon betroffen. Viele Faktoren stellen neue Herausforderungen an das Personalwesen. Unter anderem die Anpassung der Personalentwicklung an die immer älter werdenden Mitarbeiter sowie das Wissensmanagement. Der technologische Fortschritt hält weiterhin an und beeinflusst gleichzeitig die Arbeitswelt. Die älteren Generationen müssen sich in Zukunft verstärkt diesen Neuerungen und Herausforderungen an ihrem Arbeitsplatz stellen. Häufig müssen Arbeitsbereiche und Tätigkeiten an die technologischen Entwicklungen angepasst werden. Dies impliziert, dass die betroffenen Personen sich mit neuen Aufgaben, Programmen, Technologien und Prozessen auseinander setzen, und diese in ihr Arbeitsumfeld integrieren müssen. Diese Art der Veränderungen können bei älteren Mitarbeitern mit zum Beispiel langer Betriebszugehörigkeit und jahrelang gleichen Tätigkeiten, Probleme und Demotivation auslösen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Befristete Beschäftigungsverhältnisse im Kontex...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,7, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Gerade in einem konjunkturellen Abschwung besteht die Befürchtung, dass viele befristet Beschäftigte nach Ablauf ihres Vertrags ihren Arbeitsplatz verlieren. In einer Studie von Hohendanner und Gerner 2010 gaben nur wenige Betriebe an, dass bei befristet Beschäftigten die Leistungsbereitschaft und Motivation höher sei als bei der Stammbelegschaft. Die Vermutung der beiden Wissenschaftler, Befristungen würden häufig zur Leistungssteigerung eingesetzt, wurde durch die Angaben der Betriebe dementsprechend nicht bestätigt. In meiner Arbeit möchte ich diesem Phänomen genauer auf den Grund gehen. Was bewegt Arbeitgeber dazu befristete Vertragsverhältnisse auszustellen? Was motiviert Arbeitnehmer zu der Handlung befristete Verträge einzugehen? Wie reagieren Menschen, wenn sie beobachten, dass Kollegen mit einem befristeten Vertrag unfair behandelt werden? Ich möchte mich in dieser Arbeit speziell auf eine der Prozesstheorien, und zwar die Gerechtigkeitstheorie (auch Gleichheitstheorie oder Equity-Theorie) nach Adams, beziehen. Damit möchte ich die zentrale Leitfrage aufstellen: Beeinflusst das Phänomen der befristeten Vertragsverhältnisse die Arbeitsmotivation der Arbeitnehmer?

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Motivation durch Zielvereinbarung innerhalb der...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, , Sprache: Deutsch, Abstract: Manchmal erscheint es schon als aktueller Trend: Das Management by Objectives (MbO), also Führen durch Zielvereinbarung. Dabei werden in der Literatur zahlreiche Vorteile genannt. Obwohl das Planen von Zielen zunächst Kosten und vor allem Zeit benötigt, stünden Vorteile wie Gestaltungsspielräume als Bedürfnisse moderner Belegschaft, Förderung des Teamgeistes und der Leistungsbereitschaft im Vordergrund. Dabei soll sich der Mitarbeiter durch das Vereinbaren - entgegen dem Setzen - von Zielen mit diesen identifizieren und darüber hinaus ein stärkeres Commitment (Bindung) an das Unternehmen generiert werden. Es bleibt aber bisher eine große Frage offen: Wie steht es mit der Motivation? Horst Siegfried Kolb; BA, MSc, MA, wurde 1968 in Kronach geboren. Nach einer Ausbildung zum Staatl. anerk. Altenpfleger und mehreren Fort- und Weiterbildungen studierte er berufsbegleitend zur Tätigkeit in der stationären und ambulanten Altenpflege zunächst den Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe mit Schwerpunkt Lehre. Es folgte ein Studium in Gesundheits- und Pflegepädagogik mit Abschluss zum Master of Science. Seit einigen Jahren ist der Autor als Lehrer an Berufsfachschulen für Altenpflege tätig. März 2015 übermahm er zunächst kommissarisch und seit August 2015 als Schulleiter die BRK-Schulen (Pflege) Bayreuth.Ein Studium Schulmanagement mit dem akademischen Grad Master of Arts schloss Kolb im November 2015 erfolgreich ab. Nach einer Tätigkeit als Pädagogischer Mitarbeiter bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) von April bis September 2016 bekleidet Horst Kolb heute das Amt des Schulleiters der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirkskrankenhaus Bayreuth.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot